Abwärme

Die Vermeidung und Nutzung industrieller Abwärme birgt hohe Einsparpotenziale für Unternehmen in Deutschland. Die dena schätzt das Potenzial im Prozesstemperaturbereich ab 60 °C auf rund 70 Terawattstunden (TWh/a) jährlich. Das entspricht einer CO2-Einsparung von 20 Mio. t im Jahr und Energiekosten in Höhe von ca. 3 Milliarden Euro.

Allein Prozesswärme, die einen Anteil von rund 60 Prozent am industriellen Gesamtendenergieverbrauch ausmacht, weist häufig Einsparpotenziale im Bereich von 30 Prozent auf. Da bei fast jedem thermischen oder mechanischen Prozess Abwärme entsteht, ist die Bandbreite möglicher Abwärmequellen groß. Sie reicht von Produktionsanlagen und Motoren über Prozesswärme und Abwasser bis hin zu Druckluft-, Kühl- und Klimaanlagen.

Die Abwärmekaskade

Potenziale und typische Nutzungsmöglichkeit industrieller Abwärme zeigt die sogenannte Abwärmekaskade in der folgenden Abbildung. Sie ist ein hilfreiches Instrument, um die Entstehung von Abwärme in einem Unternehmen zu identifizieren und anhand der zur Verfügung stehenden Mittel die bestmögliche Nutzung für das Unternehmen zu finden.

Praxiswissen Klimaschutz in der Industrie: Industrielle Abwärme erfolgreich nutzen

Video abspielen

Mit Klick auf das Video aktivieren Sie alle YouTube-Videos auf dieser Webseite.
Wir weisen darauf hin, dass dann personenbezogene Daten an YouTube übermittelt werden.

Leuchtende Beispiele für energieeffiziente Abwärmenutzung

Im Rahmen des bereits abgeschlossenen Projekts "Leuchttürme energieeffiziente Abwärmenutzung" hat die dena zehn deutsche Unternehmen bei der Erschließung von Energieeffizienzpotenzialen durch Abwärmenutzung begleitet. Sie zeichnen sich vor allem durch eine vorbildliche Umsetzung der Maßnahmen und eine hohe Übertragbarkeit auf andere Unternehmen aus.

Die folgenden Steckbriefe geben einen Überblick, welche Maßnahmen die einzelnen Leuchturm-Unternehmen im Projektzeitraum 2016-2018 realisiert haben, wie hoch die dadurch erreichten Energie- und CO2-Einsparungen waren und welche Fördermöglichkeiten die Unternehmen genutzt haben.