Solare Prozesswärme

Unternehmen haben mit der Nutzung solarer Prozesswärme die Chance, langfristig ihre CO2-Bilanz zu verbessern und Energiekosten einzusparen. In zahlreichen Branchen finden sich sehr gute Einsatz- und Anwendungsgebiete für die Technologie.

Prozesswärmeanlagen können in Form von Dach-, Fassaden- und Freianlagen Prozesswärme fast CO2-neutral bereitstellen und mit anderen CO2-armen Wärmeversorgern kombiniert werden. Ihr Potenzial für  Industrie und Gewerbe ist noch lange nicht ausgeschöpft.

Zudem bietet die "Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft" einen Zuschuss von bis zu 55 % der Investitionskosten für die Errichtung der Anlagen, um den Ausbau solarer Prozesswärmeerzeugung zu unterstützen.

Template: Download